Fette Ausbeute beim 11. Heiko-Hornuß-Erinnerungsturnier

Erstellt:

Ein gelungener Start in die Rückrunde der Wettkampfsaison liegt hinter den Nachwuchsjudoka des MTV Isenbüttel. Gleich in vier Altersklassen konnte die Isenbütteler den obersten Podestplatz einheimsen und noch viele weitere Medaillenränge für sich verbuchen. „Wir sind sehr stolz auf unseren erfolgreichen Nachwuchs“, freuen sich Trainer Christopher Nomigkeit und Spartenleiterin Anne Byczkowicz. „Siege bei Turnieren wie diesem motivieren die Kinder und Jugendlichen natürlich enorm“, sind sich die beiden sicher.

„Auch wenn ich natürlich auf alle Judoka sehr stolz über die heutigen Leistungen bin, freue ich mich am heutigen Wettkampftag ganz besonders für die U18er-Riege.“ Alle konnten sich in ihren Gewichtsklassen einen Treppchenplatz ergattern und sich so für ihre guten Leistungen im Training selbst belohnen. Sebastian Stancu, der nach seinen 5 Kämpfen völlig erschöpft am Boden lag, sicherte sich am Ende Bronze. Die Dlugi-Brothers Marian (-73kg) und Alessio (-81kg) fighteten sich zu Silber und Erik Höse krönte sich selbst mit Gold.

Die weiteren Ergebnisse für den MTV:

U9

  • GOLD: Merle Stiller
  • SILBER: Marlon Stiller und Jordi Aguilar
  • BRONZE: Anna-Lena Herz

U12

  • GOLD: David Graf
  • SILBER: Arne Krüger, Eddy Lang und Jonas Hornivius
  • BRONZE: Patrick Hoyer

U15

  • GOLD: Maksym Savchenko und René Schmidt
  • SILBER: Tim Kaufmann
  • BRONZE: Leander Dlugi und Eric Neubauer

U18

  • GOLD: Erik Höse
  • SILBER: Marian und Alessio Dlugi
  • BRONZE: Sebastian Stancu

Herzlichen Glückwunsch