Frauenteam auf der Überholspur

Volle Ausbeute am ersten Kampftag der Niedersachsenliga der Frauen in Godshorn. Da staunten die anwesenden Teilnehmerinnen nicht schlecht: Die „neu“ gegründete Mannschaft um das Trainergespann Florian Hahn und Christopher Nomigkeit freute sich am Ende über drei überragende Mannschaftssiege und damit einem optimalen Start in die Saison.

Die Auftaktbegegnung gegen den MTV Elze, die in den letzten Jahren immer um den Landestitel mitkämpften, wurde von den jungen Wilden souverän gemeistert. Am Ende hieß es 4:1 für die Kampfgemeinschaft Isenbüttel/BJC. Für die Punkte sorgten Melissa Schwanke, Madlin Rehr, Melanie Wimmer und Nele Meyer.

In der zweiten Begegnung des Tages ging es gegen das aufstiegsambitionierte Judoteam aus Hannover. Nele Meyer sorgte kampflos für den ersten Vorteil, da Hannover die Gewichtsklasse -52kg nicht besetzen konnte. Claire Seidel, die mit einem sehenswerten Uchi-Mata vorzeitig siegte, und Melissa Schwanke schraubten das Mannschaftsergebnis auf uneinholbare 3 Punkte hoch, sodass der 3:2 Erfolg am Ende verbucht werden konnte.

Gegen das an diesem Tag ebenfalls auftrumpfende Team von Blau-Weiß Hollage hieß es nach 4 packenden Begegnungen 2:2, sodass im entscheidenden Kampf Madlin Rehr alles geben musste. Hochkonzentriert und von der Seitenlinie durch ihr Team lautstark unterstützt lieferte sie sich vor allem in der ersten Minute einen offenen Schlagabtausch. Durch eine Unachtsamkeit geriet unsere heimische Kämpferin Madlin mit einer großen Wertung (Waza-ari) in Rückstand. Angepeitscht von Trainer, Team und Fans setzte Madlin in der letzten Kampfminute wieder ihre starke Hüfttechnik an, die ihre Kontrahentin auf den Rücken beförderte und die die Kampfrichter mit Ippon bewerteten.

Die Vorfreude auf den zweiten und entscheidenden Kampftag am 27.05.2018 in Hollage ist riesig!