Judo-Zeltlager in Ummern

Rund 60 Judoka im Alter von sieben bis zwölf Jahren aus Vereinen des Kreises Gifhorn und ihre Betreuer campierten ein langes Wochenende (Freitag bis Sonntag) auf dem Sportgelände des VfL Ummern. Darunter auch elf Isenbütteler Judokids.

Alle teilnehmenden Vereine hatten unter der Leitung der Judo AG Vorsitzenden Kerstin Müller zum Gelingen des Freizeitlagers beigetragen und es wurde ein buntes Programm geboten. Von Nachtwanderung, Kinderdisco und Lagerfeuer über „Spiele ohne Grenzen“ und Plane rutschen war alles dabei. Da die Sporthalle ebenfalls genutzt werden durfte, wurden auch verschiedene Judo- Trainingseinheiten durchgeführt. Ein Highlight war das Training mit Bundesligaathlet Federico Scoccimaro vom MTV Vorsfelde.

Bei optimalem Wetter, ohne Regen und bei angenehmen Temperaturen, war das Zeltlager ein voller Erfolg. Als die Kids Sonntag von ihren Eltern abgeholt wurden, gab es so einige, die gerne noch länger geblieben wären.