Nikoläuse zum Jahresabschluss

17. Judo-Weihnachtsturnier beim MTV Isenbüttel

161 junge Judoka im Alter von fünf bis zwölf Jahren aus insgesamt 19 Vereinen trafen sich in Isenbüttel beim 17. Isenbütteler Weihnachtsturnier, um sich zu messen. Natürlich ließen es sich auch die Athleten von der Hehlenriede nicht nehmen, mitzumischen.

Neben einigen „alten Hasen“ war es für viele der Kids ihr erstes Judoturnier und die Aufregung war entsprechend groß. Mindestens genauso aufgeregt waren allerdings die Eltern am Mattenrand. Alle Athleten gaben ihr Bestes und die Zuschauer sahen einige spannende Begegnungen.  Natürlich gab es wie immer für jeden eine Medaille, eine Urkunde und einen Schoko-Weihnachtsmann als Belohnung. Besonders schnell schickten Alexander Herdt und Maja Wolters, die bereits im Vorfeld angekündigt hatte, sie wolle heute die Goldmedaille für Peter holen, ihre Gegner auf die Matte und machten dann per Haltegriff den Sack zu.

Die Isenbütteler Medaillenausbeute:

Gold: Benno Volckmar, Tomekk-Leonidas Stephani, Elias Joel Lammert, Alexander Herdt, Younes Küster, Jonas Hornivius, Luca Gallottini, Arne Krüger, Merle Stiller und Maja Wolters.

Silber: Jesper Kähm, Emilian Melcher, Tristan Lehner, Ben Errerd, Leon Plass und Lisa Kaufmann.

Bronze: Adrian Bigler, Jan-Niklas Sacht, Joana Sacht, Maxim Schellin, Till Emmerlich, Arne Kiehne, Fridolin Joos, Marlon Stiller, Marvin Missal, Ian-Alexander Möllmann, Lia Voigt und Sofia Herdt.

Der Beitrag verfällt im December 2021