Bundessichtungsturnier der Frauen U17 in Holzwickede

Unser Judotalent Amani Küster (-78kg) trumpfte beim Bundessichtungsturnier der Frauen U17 in Holzwickede erneut auf.

Zunächst siegte sie zweimal vorzeitig mit ihrer Spezialtechnik Harai-Goshi (Hüftfeger) gegen Annabell Claudé und Lilia Bombelka, beide aus Schleswig Holstein. Susann Walter vom JC Samurai Oranier aus Brandenburg war schon eine härtere Nuss. Trotzdem konnte Amani sich mit einem O-Soto-Gari (Außensichel) zunächst eine WazaAri-Führung herausarbeiten, um später erneut mit der Außensichel zuzuschlagen. Auch im letzten Fight gegen die Niedersächsin Paola Onofaro von den Judo Tigern Visbeck dominierte Amani das Geschehen auf der Matte, besonders durch ihren guten Griff. Schließlich brachte sie Onofaro mit einem Hüftfeger zu Fall, für den es bereits eine WazaAri Wertung gab und machte dann am Boden den Sack zu – GOLD! Heimtrainer Christopher Nomigkeit resümierte nach Ansicht des Videomaterials:“Amani hat mir vom Angriffsverhalten und Griff sehr gut gefallen. An der Bodenarbeit werden wir noch arbeiten. Insgesamt eine tolle Leistung, Glückwunsch Amani!

Die strahlende Siegerin Amani Küster

Der Beitrag verfällt im November 2021